Wirf alten Kaffeesatz nicht weg! Für diese 7 Hausarbeiten ist er noch sehr nützlich!

Egal ob geschwollene Augen oder zum Reinigen von Töpfen und Pfannen: Kaffeesatz wirkt wahre Wunder

Es ist wie ein kleines Ritual. Wir kochen eine Tasse Kaffee, nippen daran und werfen dann das Kaffeepad oder den Filter weg. Das sollten wir ab jetzt jedoch lassen, denn Kaffeesatz ist für viele Hausarbeiten offenbar noch sehr gut zu gebrauchen.

Seltsame Gerüche

Leider ist es immer noch besser, sich die Zähne zu putzen, als eine Tasse Kaffee zu trinken, wenn man einen frischen Atem haben will. Trotzdem kann Kaffee ein paar unangenehme Gerüche neutralisieren – sogar im Mund. Man kann zum Beispiel eine Kaffeebohne lutschen, um den starken Geruch von Knoblauch und Zwiebeln loszuwerden. Oder hat dein Kühlschrank manchmal einen komischen und eher unangenehmen Geruch? Den wird man leicht los, indem man einfach einen Behälter mit Kaffeesatz hineinstellt.

Geschwollene Augen

Egal, wie viele Tassen Kaffee man morgens trinkt, manchmal sieht man trotzdem noch verschlafen aus. Allerdings gibt es viele Tricks, wie man die dunklen Ringe unter den Augen loswerden kann – Kaffeesatz ist einer davon. Einfach etwas Kaffeesatz mit Wasser oder Olivenöl vermischen und vorsichtig um die Augen herum auftragen. Das Koffein regt die Durchblutung an und lässt einen daher wacher aussehen. Lasse diese Maske für ca. 15 Minuten einwirken und spüle sie danach ab. Du wirst sehen, dass es gleich den Anschein erweckt, als hättest du eine gute Nachtruhe gehabt.

Insekten vertreiben

Wir können uns kaum vorstellen, dass jemand keinen Kaffee mag, aber Ameisen und Flöhe haben eine ganz besondere Abneigung gegen dieses Getränk. Das ist ganz nützlich, da man die Insekten einfach und effektiv mit ein paar Tropfen Kaffeesatz vertreiben kann. Stelle einfach eine Tasse mit Kaffeesatz an den Stellen auf, wo die Insekten leicht hineingelangen, wie in der Nähe von Fenstern oder Türen. Im Sommer ist Kaffeesatz sogar ein Wundermittel gegen Mücken, wenn man ihn wie eine Art Kerze verwendet und anzündet (aber vorsicht, immerhin will man nichts anderes in Brand setzen!).

Willst du wissen, was du sonst noch mit Kaffeesatz machen kannst? Dann lies auf der nächsten Seite weiter.

Fleisch marinieren

Wusstest du, dass Fleisch einen besseren Geschmack hat, wenn man es mit Kaffeesatz mariniert? Durch die Säure im Kaffeesatz wird der Geschmack vom Fleisch noch intensiver.

Töpfe und Pfannen reinigen

Ups, ist dir versehentlich etwas in der Pfanne angebrannt? Kein Problem, auch angebranntes Essen in Töpfen und Pfannen kann man mit Kaffeesatz entfernen: Einfach in die Pfanne geben und mit einem Scheuerschwamm sauber schrubben. Das war’s!

Haare waschen

Mit Kaffeesatz kann man sich auch wunderbar seine Haare waschen und jegliche Rückstände von Haarspray und Trockenshampoo entfernen. Außerdem wird das Haar dadurch weich und geschmeidig. Bei hellem Haar sollte man allerdings etwas vorsichtig sein, da Kaffee das Haar auch verfärben kann. Achte auch immer darauf, deine Haare nach der Kaffeesatzwäsche gründlich auszuspülen.

Verstopfung im Waschbecken beseitigen

Zu guter Letzt wirkt Kaffeesatz auch Wunder bei der Beseitigung von Verstopfungen im Waschbecken. Gib einfach etwas Kaffeesatz in den Abfluss und schütte dann kochendes Wasser mit Spülmittel hinterher. Diesen Trick kann man auch bei der Toilette anwenden. Wende ihn jedoch nicht zu oft an, um Schäden am Waschbecken zu vermeiden.

Vorsicht!

Achte darauf, Kaffeesatz nicht zu lange aufzubewahren, da er schimmeln kann. Willst du ihn für eine der oben genannten Aufgaben verwenden? Dann trinke zuerst eine Tasse Kaffee und erledige die Arbeit anschließend mit „frischem“ Kaffeesatz.

Lies auch:

Dit gefällt dieser Artikel? Merke ihn dir auf  

Quelle:  | Beeld: Unsplash

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *