Schweißfüße: Das hilft wirklich!

Willkommen auf der Seite »Schrittanleitungen.de«.
Vergiss nicht, unseren Youtube – Account » Schrittanleitungen « zu Abonnieren!

Vor allem jetzt im Sommer werden Schweißfüße für viele Leute peinlich. Natürlich ist Schweiß eine ganz natürliche Körperreaktion auf Hitze. Doch bei warmen Temperaturen haben viele Menschen leider mit einem strengen Fußgeruch zu kämpfen. Wenn du auch zu diesen Leuten gehörst weißt du, auch wenn du nichts dafür kannst, dass es unangenehm sein kann oder peinlich wird, sobald du die Schuhe bei jemandem ausziehen musst.
Doch stinkende Füße müssen nicht unbedingt sein, denn wir verraten dir jetzt einige Tipps gegen Fußgeruch!

1- Fußpflege

Es ist wichtig, dass du deine Füße täglich wäscht. Dabei kannst du eine einfache Seife verwenden, um die Füße sauber zu halten. Damit sich beispielsweise zwischen den Zehen keine Bakterien sammeln, solltest du die Füße danach gut abtrocknen. Ebenfalls wichtig ist es, regelmäßig die überflüssige Hornhaut zu entfernen!

2- Fußdeo

Dies wirkt zwar nicht bei jedem aber auch du könntest es mal ausprobieren. Fußdeo gibt es als Spray oder Creme. Du könntest auch mal Fußpuder ausprobieren, denn dies soll die Schweiß- und Geruchsbildung vorbeugen.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3

Free Download WordPress Themes

3- Die richtigen Socken

Die Geruchsbildung kann auch von der Art der Socken abhängen, die du trägst. Du solltest daher lieber Socken aussuchen, die viel Baumwolle haben, denn diese sorgen für eine bessere Luftzirkulation! Durch solche Naturfasern wird der Schweiß aufgenommen und deine Füße bleiben länger trocken.

4- Die richtigen Schuhe

Wenn du gerne geschlossene Schuhe trägst, solltest du keine Plastik- oder Kunstschuhe tragen, denn darin schwitzen deine Füße besonders viel! Die Schuhe sollten bequem und locker sein. Bei Sandalen kann der Schweiß natürlich schneller verdunsten, doch auch hier solltest du auf die Innensohlen achten, denn Leder und atmungsaktive Materialien sind hier wichtig, um Fußgeruch zu vermeiden!

Falls deine Schuhe sowieso schon stinken, bringen saubere Füße auch nichts! Dafür gibt es spezielle Sprays damit die Bakterien entfernt werden können! Sonst kannst du auch neue Sohlen einlegen.


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3

5- Fußbäder

Gegen Schweißfüße eignen sich vor allem Fußbäder, denn hier gibt es viele verschiedene Zusätze, die sehr wirksam sein können, wenn du sie regelmäßig anwendest. Dazu gehören beispielsweise Salbei, schwarzer Tee, Teebaumöl oder auch Apfelessig.

6- Hautarzt

Wenn du jedoch all diese Sachen schon probiert hast und immer noch unter einer starken Schweißbildung leidest, dann solltest du wohl einen Hautarzt aufsuchen! Denn manchmal ist starker Fußschweiß auch ein Zeichen für eine Krankheit oder eine falsche Ernährung.

 

 

Fotoquelle: shutterstock.com


Auf der nächsten Seite geht es weiter: 1 2 3

Download Nulled WordPress Themes

Loading...